Audi präsentiert den ersten voll digitalisierten, interaktiven Messestand

12/15/2016

Mit einem kurzen Film blicken wir zurück auf eines der spannendsten Projekte des Jahres 2016: Unser Messestand für den Kunden Audi auf dem Pariser Autosalon - und das in diesem Rahmen realisierte Projekt „Audi Experience Pass“. Wie mit dem Pass aus einem analogen Messestand ein digitales Markenerlebnis wurde, erklärt der folgende Clip.

Im Vorfeld fragten wir uns: wie lässt sich ein abstraktes Thema wie Vernetzung visualisieren? Und was bedeutet voll digitalisiert bei einem Messestand? Unsere Lösung: wir gestalteten den kompletten Stand als multimedialen Raum, den jeder Besucher mit seinem Smartphone aktivieren konnte. Den architektonischen Rahmen bildete die „Cloud“, eine Decken-Konstruktion aus 220 LED-Kacheln. Durch mediale Bespielung erwacht diese zum Leben. Im wahrsten Sinne des Wortes entstanden so Datenströme in unmittelbarer Nähe zu den ausgestellten Fahrzeugen – und visualisierten somit ihre Vernetzung. 

An Kontaktpunkten konnte der Besucher maßgeschneiderte Daten aus „der Cloud“ generieren und in seinen „Audi Experience Pass“ aufnehmen. Dieses intelligente E-Ticket-Format entwickelte Mutabor exklusiv für den Messeauftritt. Besucher konnten den personalisierten Pass einfach auf ihr Smartphone laden. Dann holte der Audi Experience Pass sie schon vor Betreten des Messe-Geländes ab und führte sie direkt zum Audi-Stand. Durch den Einsatz von Beacon-Technologie begleitete er den Besucher über den Stand und schickte ihm, je nach Standort, passende Push-Nachrichten. Diese verwiesen auf exklusiven Content oder luden zu interaktiven Formaten ein. Besucher konnten den Content auf ihrem Smartphone speichern und mit nach hause nehmen - sowie ihre Eindrücke jederzeit unter dem Hashtag #AudiParis2016 teilen.

Press contact
Laura Maroldt

laura.maroldt@mutabor.de
+49 40 80 80 23-181